Wettkampfbericht

Feuchtwanger Schwimmer starteten zum Saisonauftakt beim Dreikampf und Sprints um Mainpost-Pokale

Zum Hallenbad Saisonauftakt starteten die Feuchtwanger Schwimmer am vergangenen Sontag, den 22.10.2017 zum Dreikampf und Sprints um die Mainpostpokale.

Erfreulicherweise konnten alle Schwimmer auf fast allen Strecken neue Bestzeiten erzielen, sodass sich nun das intensive Training in den Sommermonaten auch in entsprechenden Zeiten niedergeschlagen hat.

Beim durchgeführten Dreikampf wurde die Gesamtzeit aus drei geschwommenen Strecken, 100m Rücken, 100m Brust, 100m Freistil (Jahrgang 2006 und älter), bzw. 50m Rücken, 50m Brust, 50m Freistil (Jahrgang 2007 und jünger) zur Bewertung herangezogen. Dabei erzielte bei den Jungen Josua Wallewein (1:37,31 / 1:37,72 / 1:23,97) mit einer Gesamtzeit von 4:39,00 in der Altersklasse 2003 einen 1. Platz, Moritz Nitzschke (Jg. 2004 4:30,81 / 1:32,88 / 1:39,68 / 1:18,32) einen 2. Platz, Niklas Frank (Jg. 2005 4:56,76 / 1:48,32 / 1:39,76 / 1:28,68) einen 3. Platz und Samuel Wallewein (Jg. 2008, 3:02,98 / 1:10,42 / 1:00,50 /0:52,06) einen 2. Platz. Bei den Mädchen konnte Delila Wallewein (4:38,09 / 1:38,34 / 1:34,72 / 1:25,03) und Anne Lohbauer (5:08,90 / 1:47,81 / 1:50,06 / 1:31,03) im Jahrgang 2005 den 2. und 3. Platz erzielen.

Ieva Draveniece und Mia Keller, beide Jahrgang 2006, starteten bei diesem Wettkampf zum ersten Mal über die 100 Meter strecken. Dabei überzeugte Ieva Draveniece vor allem über 100m Brust (1:58,18) und Mia Keller über 100m Rücken (1:53,08) und 100m Freistil (1:49,26).

Julius Lohbauer (2008) startete im Breitensportwettbewerb über 25m Freistil und 25m Beine und sammelte hier erste Wettkampferfahrungen.
Die Jüngeren Teilnehmer des TUS konnten ihre guten Leistungen aus den Einzelrennen im Staffelrennen über 4 x 50m Freistil nochmals bestätigen und zum Teil sogar verbessern. So errangen sie in der Besetzung Samuel Wallewein (0:51,38), Maja Nitzschke (0:50,43), Batseba Wallewein (0:51,96) und Max Frank (0:55,00) in einer Gesamtzeit von 3:28,77 einen hervorragenden zweiten Platz.

Bei den abschließenden 100m Lagen Rennen qualifizierte sich Josua Wallewein (1:30,96) und Niklas Frank (1:37,30) bei den Jahrgängen 2003 – 2006, als zweiter bzw. 4. für die 4x 25 Meter Sprints um die Mainpostpokale. Hier mussten sie sich allerdings der Konkurrenz aus Kitzingen geschlagen geben. Und wurden insgesamt dritter bzw. vierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.